News

Das Manifest einer neuen Fleischkultur

Im August diesen Jahres haben 25 handwerklich arbeitende Metzger aus der ganzen Welt beim „Meat Summit“ auf dem Copenhagen Food & Cooking Festival ein Manifest unterschrieben, mit dem sie Fleischkultur einen neuen Fokus geben wollen. Das sogenannte Butcher’s Manifesto ist aber nicht nur ein Manifest für handwerkliche Fleischverarbeitung mit Zukunftsvision, sondern vor allem auch ein internationales Netzwerk an Metzgern und Metzgerinnen, die bereit sind, Wellen zu schlagen und eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen, Methoden und Wissenserwerb über nationale und kulturelle Grenzen hinaus. Es soll das handwerkliche Niveau aller Beteiligter heben und ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit durch die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Produkte schaffen. Unter der Leitung des dänischen Metzgers Michael Museth sollen neue Wege gefunden werden, altes Wissen über traditionelle Techniken zu bewahren und an kommende Generationen weiterzugeben. Es geht auch darum, wieder einen Stolz für das eigene Handwerk zu entwickeln. 

 

Die deutsche Version des Butcher’s Manifesto wird am Sonntag, den 2.10. um 19 Uhr auf der Bühne von den Metzgern und Metzgerinnen der Werkstatt Wurst, wie Hendrik Haase, Peter Inhoven, Jörg Förstera etc. unterzeichnet. Hier geht’s zum Programmpunkt zum Butcher’s Manifesto.

 

In der englischen Version enthält das Manifest folgende Punkte:

 

„BUTCHER’S MANIFESTO

As proud butchers we solemnly declare to the following commendments:

1. We honor the valuable traditions of butchery.

2. We insist on transparent and honest meat.

3. We promote the exchange of knowledge and expertise.

4. We represent a craft that is the joyful expression of tradition and innovation.

5. We lead the conversation about responsible consumption of meat.“