News

Inhaltsstoffe

 

Essen ist das neue Pop? Vor allem ist Essen viel mehr als nur eine lebensnotwendige Energiezufuhr. Essen ist die Tafel, an der wir gemeinsam sitzen und von Teller zu Teller, von Mund zu Mund viel über die Welt erfahren. Mit vollem Mund spricht man nicht? Wir wollen und wir werden bei Stadt Land Food im Gegenteil ganz viel reden. Über unsere Lebensmittel, unsere Esskultur und über Rezepte für eine gute, fairere Gesellschaft. Wie man alle satt kriegen kann, sagen in diesem Sinne die Kollektivbauern von 2000m² und lassen uns teilhaben an ihrer Idee einer gemeinschaftlichen Landwirtschaft. Die Food-Entrepreneure von Conflictfood berichten von ihrer Hilfe zur Selbsthilfe: Sie bringen Lebensmittel aus Krisen- und Kriegsregionen, etwa Safran aus Afghanistan, nach Deutschland und geben lokalen Bauern und Produzenten so neue Perspektiven. Im Conflict Food Cage auf dem Lausitzer Platz wird man in einer kulinarischen Bilderreise durch Palästina geführt, die zeigt, dass es dort weit mehr zu entdecken gibt, als Hummus und Falafel. Im Fairtrade Talk geht es derweil um die (ganz und gar praxisnahe) Utopie, aus Friedrichshain einen Ort solidarischen Konsums zu machen. Und im Social Impact Lab verbessern kulinarische Sprachkurse den Austausch, denn vor dem Teller sollen alle Essenden gleich sein.

Aber genug der Worte. Beim Konzept-Dinner Tales of Taste wird es wieder ganz unmittelbar sinnlich. Mit vergessenen Wurzelgemüsen und Früchten. Die Ausstellung „Tiere, Fleisch und ich“, erarbeitet von der Heinrich-Böll-Stiftung, veranschaulicht in großartigen, intuitiv verständlichen Infografiken unser ambivalentes Verhältnis zu den Nutztieren und unserem Fleischkonsum. Wer eher freiere und assoziative Inhalte mag: die interaktive Ausstellung „Wild & Root“ in der Galerie Bettina Düesberg ist eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen – wie schmeckt, riecht, sieht, hört und fühlt sich Identität an?

Für die jungen und jüngsten Esser hingegen ist oft eine Hüpfburg der springende Punkt. Haben wir auch, klar. Dazu Kinderkochkurse in der Kochschule Neun mit dem Team des Leftover-Restaurants Restlos Glücklich. Die GemüseAckerdemie veranstaltet ein Saatgut-Quiz und Ackerführungen an der Nürtingen Grundschule, am Aktivstand des Prinzessinnengartens gibt es Samenbomben und Gemüsetattoos zum Selbstmachen. Und: Es gibt einen Nähkurs für Kinder von 1000Stoff. Warum der ganz viel mit unserem Essen zu tun hat, das gilt es selbst herauszufinden.

Clemens Niedenthal

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findet Ihr in unserem Programm.