Menü

Hallesches Haus und Schnelles Grünzeug

Galerie von links nach rechts: Küchenchefin Benedetta Baiocchi, Olaf Schnelle von der Gärtnerei Schnelles Grünzeug. Fotos: Jon Mortimer, Peter Franke.

Hallesches Haus opened in 2015 as a general store, restaurant and event space. In addition to the rich array of edible products available in Hallesches Haus General Store, we also also serve fresh food and drink options all day long in our large, light-filled dining room. In the morning you will find a light menu of fresh baked goods, sandwiches and breakfast bowls along with Berlin-roasted coffee. For lunchtime our kitchen is open from noon with a daily changing, canteen-style menu. Guests can enjoy healthy, yet hearty seasonal dishes, including options for vegetarians and gluten-free guests. During the afternoon choose from a glass of wine with an organic cheese platter or a strong espresso with a slice of house-made cake. We are proud to work with local purveyors and use seasonal and organic ingredients whenever possible.

Why Olaf from Schnelles Grünzeug?
The nursery Schnelles Grünzeug offers a wonderful selection of beets and other old, historic vegetable varieties. The selection of vegetables from the garden is not only of a very good quality, but also is quite unusual. Since we cook with a lot of vegetables in different styles in our restaurant, Schnelles Grünzeug is particularly interesting for us.

Schnelles Grünzeug
„Betrieben wird das Ganze von mir, Olaf Schnelle. Und da mein Name immer noch sehr mit dem von mir einst gegründeten Unternehmen „Essbare Landschaften“ verbunden wird, ein paar Worte dazu.
Die Essbaren Landschaften habe ich am 01.03.2000 zusammen mit Ralf Hiener gegründet. Wir beide führten dieses Unternehmen zu einiger Bekanntheit innerhalb der Gastronomie; es wurde sogar mehrfach ausgezeichnet.
Nun, das Leben verläuft bekannterweise nicht immer geradlinig. Ralf und ich haben 2014 die Essbaren Landschaften verlassen. Wir verfolgen nun eigene Pfade und dies zum Glück freundschaftlich eng verbunden. Ralf betreibt in Dresden das wunderbare Raskolnikoff.
Ich widme mich nun wieder einer eigenen Gärtnerei. Diese liegt in der wunderschönen Natur Vorpommerns, die mir nach wie vor und stärker denn je als Inspirations- und Rohstoffquelle dient.
Aus dem Garten und seiner Umgebung finden meine Produkte den Weg in die deutsche Top-Gastronomie. Dies wird weiterhin der wichtigste Zweig meines Tuns sein. Denn die kulinarischen Potentiale sind riesig.
Zusätzlich beschäftige ich mich mit der Fermentation von Gemüse. Die Möglichkeiten und Varianten sind enorm. Hier soll ein neuer Tätigkeitsschwerpunkt liegen.“ Olaf Schnelle

Kontakt

Hallesches Haus

Tempelhofer Ufer 1 , 10961 Berlin (EG, linkes Tor)
Reservation: nicht nötig

Öffnungszeiten:
26.09 bis 30.09: 9 – 18.30 Uhr. Warmes Mittagessen 12 – 15 Uhr.
01.10 Brunch 10 – 15 Uhr.