Menü

Nobelhart & Schmutzig und Erdhof Seewalde

Galerie von links nach rechts: Küchenchef Micha Schäfer, Angler Rotvieh auf der Weide, zwei Husumer Sattelschweine.

Eine Küche, die sich allein auf ihre Region konzentriert und maximale Produktfrische zu ihrem Götzen macht. Nichts, was die klassische Hochküche als unersetzbar erachtet, sollte eine Rolle in Schäfers Küche spielen. Alles vor 2015 spielte keine Rolle. Was wichtig ist, sind Produzenten, kurze Wege, Ethik und Integrität. Es kann nicht der Sinn einer frischen Küche sein, das x-fache Plagiat eines klassischen Gerichts der vermeintlichen (französisch inspirierten) Hochküche zu sein. Deutschland besitzt keine Hochküche, verfügt aber über gute Produkte, lokale Traditionen und Produzenten, die diese hochhalten. Dies zu unterstützen, zu fördern und an unseren Tisch zu bringen, ist Schäfers Auftrag.

Warum habt Ihr Euch für den Erdhof Seewalde entschieden?
Wir arbeiten sehr gerne mit David zusammen. Die Produkte haben vom Ei über die Milchprodukte bis hin zum Gemüse einen ausordentlichen Charakter, der direkt mit der Lage des Hofes zusammenhängt. Wir schmecken ein Mikroklima, sodass die Produkte vom Erdhof Seewald besonders viel Charakter aufweisen. Ein einmaliger Produzent in besonderer Lage. Sonst spricht man immer beim Wein von Terroir. Wir finden dass die Produkte von David sehr viel Terroir besitzen.

Erdhof Seewalde
Bauernhof mit Weltkulturerbe! – Unser Bauernhof liegt auf der Halbinsel Seewalde, in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Sehr kräuter-, arten- und abwechslungsreiche Wiesen, Ackerbau, Gärtnerei, Tierzucht (Rinder, Schweine, Hühner, Schafe…), Naturschutzflächen, Wald, und die eigene Vermarktung gehören mit dazu.
Unser Herz des Erdhofes bildet unsere Angler Herde. Unsere Angler sind noch die echten, extrem vom Aussterben bedrohten, der alten Zuchtrichtung. Die charaktervollen Araber unter den Kühen sagen einige zu ihnen, Andere kennen sie unter dem Spitznamen „die Butterkuh“, wegen ihrer guten Milch. Für uns ist jede Kuh individuell mit ausstrahlungsreichem, oft stolzem Charakter, rote Schönhheiten, die uns so Inhaltsstoffreiche, leckere Milch, guten Mist und auch noch gutes Fleisch liefern.
Darüber hinaus halten wir auch das vom Aussterben bedrohte Husumer Sattelschwein, bauen eine Imkerei auf und bewirtschaften unsere Kulturlandschaft naturnah und energiebewusst. In unserer kleinen Gärtnerei mit Streuobstwiese gibt es eine bunte Auswahl an samenfestem Gemüse.

Kontakt

Nobelhart & Schmutzig

Friedrichstraße 218, 10969 Berlin
Tel.: 030 259 4061 0
Reservation: erwünscht

Öffnungszeiten:
Di – Sa ab 18.30 Uhr.
Stadt Land Food-Menü vom 27.09 bis 01.10.