Menü

Nudo und die Wilde Gärtnerei

Galerie von links nach rechts: Küchenchef Fausto Bianchetti.

„Gegessen wird, was auf den Tisch kommt.“ Das ist bei uns wörtlich zu nehmen, denn es gibt keine Gerichte à la Carte, kein lästiges Auswählen, keine Angst etwas Falsches ausgesucht zu haben und keine neidischen Blicke zum Nebentisch. Die Gäste sollen sich im Nudo fühlen, als wären sie bei Freunden zum Essen eingeladen und dort gibt es schließlich auch keine Speisekarten. Das Nudo öffnet ab 18:30 seine Türen und bietet Platz für 50 Gäste. Bei gutem Wetter sitzt man auf einer wunderbaren Terrasse direkt am Lausitzer Platz.

Weshalb Produkte von Roberto von der Wilden Gärtnerei?
Wir lieben seine ausgefallenen und saisonalen Kräutersorten. Die Kombination von Kräutern aus Brandenburg mit Rezepten aus Norditalien funktioniert perfekt. Und hier geht’s zum Menü.

Wilde Gärtnerei
Die Wilde Gärtnerei ist ein Lernort für Selbstversorgung und Landbau, eine Produktionsstätte für Lebensmittel, ein Solawi-Hof, eine Terra Preta-Experimentierstätte und schließlich auch ein Selbstversorgerhof 35 km von Berlin entfernt in Rüdnitz. Auf zur Zeit 5 ha werden Feld- und Feingemüse, Kräuter und Getreide angebaut sowie Wildobst und Wildkräuter gesammelt, vieles davon wird auch verarbeitet. Die Lebensmittel werden neben dem Samstag-Markt in der Markthalle Neun an ausgewählte Gastronomiekunden mit Herz und fundiertem Konzept geliefert, sowie über die solidarische Versorgungsgemeinschaft „Selawilde“ vermarktet, deren Mitglieder einen festen finanziellen Beitrag und individuelle Mithilfe bei der Produktion leisten. Freie Ernteanteile sind zu vergeben.

Kontakt

Restaurant Nudo

Lausitzer Platz 10, 10997 Berlin
Tel.: 030 610 743 23
Reservation: nicht nötig, am Wochenende empfohlen

Öffnungszeiten:
täglich ab 18.30 Uhr, am 1. und 2. Oktober bereits um 13 Uhr.
Stadt Land Food-Menü nur abends.