Menü

VOLT und Domäne Dahlem

Galerie von links nach rechts: Küchenchef Matthias Gleiß, Domäne Dahlem Foto: K. Wendtland.

Im VOLT erleben Sie eine zeitgenössische Küche mit hohem Genusswert, die sich auf
regionale Produkte und Werte ebenso beruft, wie auf die hohe Schule der Kochkunst.
Das alles finden Sie an einem der aufregendsten Orte der Stadt — im 1928 erbauten
Umspannwerk Kreuzberg direkt am Landwehrkanal.
Küchenchef Matthias Gleiß interpretiert Berliner Traditionsgerichte und deutsche Klassiker
und lässt die aktuelle Saison am Gaumen aufleben. Wechselnde Menüs, erlesene Weine und
ein aufmerksamer Service garantieren einen genussreichen Abend im VOLT.

Warum Domäne Dahlem?
Wir haben schon mit den Produkten der Domäne Dahlem gearbeitet. Außerdem ist die Domäne Dahlem ein Berliner Produzent!
Und hier geht’s zum Menü.

Domäne Dahlem
Außer es gäbe einen Garten auf dem Dach auf der Markthalle Neun, geht es kaum regionaler. Denn der Bioland-Betrieb der Domäne Dahlem liegt noch innerhalb der Grenzen Berlins, im südwestlichen Zehlendorf. Auf 1,4 Hektar werden auf dem Gelände des einstigen Ritterguts über dreißig verschiedene Sorten Wurzel-, Blatt- und Fruchtgemüse, darunter auch Raritäten und alte samenfeste Sorten, Beerenobst und Kräuter angebaut. Bei den in kleinteiligen Mischkulturen angelegten Gärten wird besonders auf eine abwechslungsreiche Fruchtfolge geachtet, um den Nährstoffgehalt des Bodens, Pflanzenschutz und Nützlinge zu fördern.
Das Landgut ist darüber hinaus Teil des Freilandmuseums für Agrar- und Ernährungskultur, durch das die Herkunft der Lebensmittel für ein breites Publikum erlebbar gemacht werden soll. Mit diesem einzigartigen Angebot ist die Domäne Dahlem seit 2002 Demonstrationsbetrieb im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau. Im Gartenbau werden die historischen Sorten deshalb nicht nur gezeigt, sondern dienen im Rahmen von Projekten mit universitären Partnern auch dazu Wissen zu erhalten und zu gewinnen. Neben dem Gartenbau steht die Viehzucht im Mittelpunkt – als Arche-Hof entstammt der Großteil der Tiere gefährdeten Rassen.
Alte Sorten, wie die „Bunte Forelle“ oder die „Rehzunge“ wachsen nicht nur im Schaugarten, sondern sind auch bei den Berliner Gastrono men und Feinschmeckern sehr beliebt. Die Markthalle Neun arbeitet deshalb eng mit Gärtner Markus Heiermann zusammen. Ab diesem Sommer unterstützen wir das Gärnterteam in Zusammenarbeit mit Nobelhart & Schmutzig sogar mit der zusätzlichen Gärtnerin Sonja.

Kontakt

Restaurant VOLT

Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin
Tel.: 030 338 402 320
Reservation: empfohlen

Öffnungszeiten: Di bis Sa 18 – 00 Uhr.