Wandergottesdienst der Emmauskirche Gottesdienst

Stadt Land Food 2014-

Jedes Dorf braucht einen Marktplatz als Treffpunkt für Austausch und eine Kirche als Ort der Besinnung. Daran ändert sich auch nichts, wenn das Dorf Kreuzberg und ganz Berlin ist. Der Marktplatz ist klar, dass sind wir, die Markthalle Neun. Hier findet besonders zu Stadt Land Food jede Menge Austausch statt. An Wissen und Waren in mannigfachen Formen. Die Kirche, das ist in unserem Fall die Emmauskirche, in der bereits zum zweiten Mal der „Wir haben es satt“-Kongress stattfinden darf, der wie ein pumpendes Herz die Besinnung auf das was uns wichtig ist nach außen trägt. Nämlich gutes, menschliches Essen. Essen, das nicht auf Kosten von Bauern, Herstellern, Konsumenten und Umwelt geht. Besinnung darauf, dass natürliches Essen nicht aus Massentierhaltung und Dumpingpreisen entstehen kann. Nur bei kleinteiligen Strukturen, wie wir sie hier leben, kann man alle Beteiligten mit ihren jeweiligen Bedürfnissen im Blick behalten. Die Emmauskirche stellt ein ganzes Wochenende lang dem politischen Kongress seine Räumlichkeiten zur Verfügung und trägt damit massgeblich zur Unterstützung einer Bewegung für gutes Essen und gute Landwirtschaft bei. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken!

Traditionell findet daher auch jedes Jahr in Kooperation mit der Emmauskirche ein Erntedank-Gottesdienst bei uns in der Halle statt, diesmal im Rahmen von Stadt Land Food am Sonntag, 2.10, 11 bis 12 Uhr mit Start vor der Bühne in der Markthalle. Die Pfarrerin Susann Kachel wird einen kleinen Wander-Gottesdienst durch die Halle leiten. Dabei soll an drei Werkstätten für ein kurzes Gespräch mit den jeweiligen Kuratoren und Gästen Halt gemacht werden. Bei der Werkstatt Fisch ist das ein kurzes Gespräch mit Stig Tanzmann (Brot für die Welt), bei Brot Kerstin Lanje (Misereor) und bei Käse kommen neben dem Kuratoren-Team Milchbauern aus Burkina Faso zu Wort.

Wir freuen uns, wenn Ihr mit uns teilnehmt!