1.-5.Okt

Stadt Land Food

Woche

Gemeinsam mit unseren Partnern zeigen wir Beispiele, wie und wo gutes Essen für alle funktionieren kann: In den Kantinen der Schulen und Kindergärten, den landeseigenen Unternehmen, Berliner Restaurants und der Küche jedes Einzelnen.

1. Okt | Symposium

Die Erfolgsgeschichte: Gemeinschaftsverpflegung in Dänemark, das “House of Food” und was Deutschland davon lernen kann.

1.–5. Okt | Regiowoche

Eine Initiative des Berliner Ernährungsrates unterstützt vom Verband der Berliner und Brandenburger Schulcaterer e.V., die zeigt, dass bio-regionales Essen in der Schulmensa machbar, erlebbar und wertvoll ist. Mehr Informationen auf www.regiowoche.berlin

1.–5. Okt | Personalessen

Esst in den besten Restaurants der Stadt! Gemeinsam mit den Köchen, die die Ernährungswende bereits auf ihren Menüs stehen haben.

2. + 4. Okt | Stadt Land Food Teller

Die Betriebskantinen der Berliner Wasserbetriebe, Berliner Verkehrsbetriebe und Berliner Stadtreinigung beweisen, dass sie bereit stehen, an der Ernährungswende mitzuwirken!

3. Okt | Lange Tafel

Gemeinsam kochen und essen! Wir laden alle an eine lange Tafel in die Pücklerstraße, am Tag der deutschen Einheit — für den Dialog der Kulturen und Generationen.

6.+7.Okt

Stadt Land Food

Festival

6. + 7. Okt | Markt

Ein Wochenmarkt mit den besten Erzeugern aus ganz Europa. Dazu gibt es Essen auf die Hand, Bier und Wein direkt vom Produzenten.

6. + 7. Okt | Werkstätten

Lebensmittelhandwerk zum über die Schulter schauen und selbst ausprobieren! Experten ihres Faches teilen in 13 Werkstätten ihr Wissen, wursten, fermentieren, backen, rösten und brauen mit Euch.

6. + 7. Okt | Küche für alle – Halk Panayırı

Wir zeigen, wie gutes Essen auch mit kleinem Geldbeutel funktionieren und gleichzeitig zur Völkerverständigung beitragen kann. Mitten auf dem Lausitzer Platz kochen Kochschüler*innen aus Istanbul gemeinsam mit Berliner Kantinenköchen.

6. + 7. | Zukunftszelt

Hier werden die Zukunft des Lebensmittelhandwerks und der Stadternährung diskutiert und Wege aufgezeigt, selbst zuzupacken. Trefft Metzger, Bäcker und Gärtner und fragt sie, wie es sich im wahrsten Sinne anfühlt, mit Essen sein Brot zu verdienen.

Gefördert durch

Kooperationspartner

Unterstützer